Start

Kauf einer Rassekatze

Katzenpflege

Vor dem Katzenkauf

Entstehung von Rassekatzen

Vererbungslehre

Fellfarben bei Katzen

 

Katzenrassen mit Kurzhaar

Katzenrassen mit halblangem Haar

Katzenrassen mit langem Haar

Katzenrassen mit besonderem Fell

 

Regenbogenbrücke

Katzennamen

Katzeninserate

Kolloidales Silberwasser

Glossar

 

Weichelt, Jana
Preis: 12,95 EUR

 

Wamper, Sabine
Preis: 14,95 EUR

 

       www.Rassekatzen-Katzenrassen.de

 

Katzen. Schon immer als Jäger beliebt und in vielen Religionen alter Völker verwurzelt.Die Herkunft der einzelnen Katzenrassen ist vielfach nur zu vermuten. Nicht zuletzt aus dem Grund, dass im Laufe der Zeit bis heute viele Katzenrassen durch züchterische Einflussnahme entstanden sind. Und zwar durch Kreuzung von verschieden Rassekatzen zu neuen “ Kreationen”. Über den Sinn oder Unsinn mancher Kreuzungen bei Katzen kann man unterschiedlicher Meinung sein. Ebenso über die Herkunft so mancher Rassen. Ich denke die überlieferten Angaben zur Heiligen Birma oder der Ragdoll kann getrost ins Reich der Märchen abgelegt werden. Eins ist allerdings unumstritten: Katzen ziehen einen in den Bann.

Egal ob langhaarige Perser, halblanghaarige Heilige Birma, Maine Coon, Norwegische Waldkatze, Sibirische Katze, Türkische Angora , kurzhaarige Britisch Kurzhaar, Europäische Kurzhaar, Kartäuser, Manx, American Bobtail, Munschkin, Russisch Blau, oder Nacktkatzen wie Sphynx oder Peterbald.

Jede Spielart in Farbe, Form, Wesen und Aussehen findet beim Katzenfreund seine Liebhaber. So putzig und niedlich man Katzen auch findet: Wenn der Kauf einer eigenen Katze bevorsteht sollte doch einiges beachtet werden. Nicht zuletzt aus dem Grund Ihnen als künftiger Halter Nerven und Geld zu sparen aber noch wichtiger - der Kreatur Katze - Leid zu ersparen. Ich erlebe es immer wieder wie - nicht nur bei Katzen- “Schnellschüsse” getätigt werden. Der “ Katzenjammer” folgt schon kurz darauf.

Eine Katze ist kein Stück Holz sondern ein Lebewesen. Jedes Lebewesen - auch eine Katze - braucht ein  Mindestmaß an Pflege. Sie sollten sich darüber im Klaren sein, dass unterschiedliche Rassen auch unterschiedliche Pflege brauchen.

Sie haben sich also schon über die grundlegenden Sachen sachkundig gemacht. Ich brauche sicher nicht zu erwähnen, dass vor dem Kauf einer Katze das “Drumherum” wie, Kratzbaum, Katzenkörbchen, Katzenklo, Spielzeug, Bürsten und Kämme bereitstehen. OK ? Dann kann der Kauf erfolgen.

 

Ein nicht zu unterschätzender Faktor bei der Auswahl seiner Rassekatze ist die Fellfarbe. Während der eine auf rabenschwarz steht gefällt dem anderen weiß, schildpatt, shadedsilver, smoke, colorpoint,chinchilla, sealpoint, etc.pp.

 

Ein bischen Vererbungslehre kann nichts schaden. Wer also in der Schule in Biologie beim Thema Vererbungslehre durch den Erbsenzähler Mendel gerade anderweitig - eventuell mit malen seiner Lieblingskatze - beschäftigt war findet jetzt einen kleinen Exkurs in das Reich der Genetik.

 

Was unterscheidet eine Rassekatze von einer “gewöhnlichen” Hauskatze. Und wie entsteht eigentlich eine Rassekatze -Katzenrasse ?

 

Katzenrassen weisen unterschiedliche Fellängen auf. Es gibt kurzhaarige Rassekatzen, halblanghaarige Rassekatzen, langhaarige Rassenkatzen, Nacktkatzen und Katzenrassen mit besonderer Fellbeschaffenheit wie z.B. die American Wirehair (Amerikanische Drahthaar).

Aujeszkysche Krankheit - Morbus Aujeszky - Katzenkrankheit

Laktoseunverträglichkeit

Impressum:

mastered und powered by Michael Meyerhofer

Markt 5, 99819 Marksuhl, Tel. 036925-90128 , michaelmeyerhofer (ät)gmx.net

 

 

 

Fogle, Bruce
Preis: 16,95 EUR